Wald im Kopf – Tag und Nacht

wald im kopf photo

Die tänzerische Erkundung des Waldes geht weiter. In der Performance „Wald im Kopf“ tanzen die Performer*innen mit ihren Körpern auf dem Waldboden, auf Bäumen, im Moos, im Holz, hockend in Sträuchern oder begraben unter einer Laubdecke – im Spiel zwischen Wachstum und Stagnation, Verfall und Leben, Bewahren und Zerstören.

„Wald im Kopf“ findet einmalig tagsüber am 24.06.2017 um 16 Uhr auf der Rabeninsel Böllbergerweg/ Höhe Diesterwegstraße und einmalig nachts am 24.06./25.06.2017 um 0 Uhr statt. Auf der Brücke erwartet  euch zur jeweiligen Uhrzeit ein*e Waldläufer*in.

Mehr erfahren

Advertisements

Der Wald schläft nie…

… und unsere performative Bewegungsforschung geht weiter! Ab dem 01. Oktober 2016 setzen wir die Arbeiten an unserem Projekt „Verwaldung“ fort und DU kannst dabei sein und mitmachen! Wenn Du Interesse an unserer Arbeit hast und gerne ein Teil der Verwaldung werden möchtest, dann melde dich ganz einfach bei Jule unter:

juni@julianenitschke.de

Das Projekt wird von der Kunststiftung gefördert.

 

20160605_Nitschke_Juliane_Waldperformance-Flyer-Horizontal-web

Was geschieht eigentlich im Spannungsraum zwischen Kultur und Natur? Was geschieht, wenn Mensch und Natur wieder zusammen finden? Was ist das Recht der Bäume? Haben Pflanzen Körper? Wie sieht der Tanz der Pflanzen aus? Wie zeigt die Natur ihr Gefühl? Was fühlt die Natur? Und was können die Beziehungen im Wald für unsere Gemeinschaft bedeuten? Das Stück Verwaldung versteht sich als eine performative Bewegungsforschung im Wald und läd die Zuschauer*innen ein, ihre Beziehung zur Natur und zu sich selbst neu zu erfahren. So werden aus körperlichen Bewegungen innere Begegnungen. Im Wald.

Verwaldung

Verwaldung

Die Arbeiten an unserem neuen Stück „Verwaldung“ nehmen zunehmend feste Formen an und wir freuen uns, euch mitteilen zu können, ab wann auch ihr zusammen mit uns den Wald als Teil eures Seins erleben könnt:

  • Samstag 11. Juni um 19 Uhr
  • Sonntag 12. Juni um 17 Uhr
  • Samstag 18. Juni um 14 Uhr
  • Samstag 19. Juni um 11 Uhr

Die Aufführungen finden jeweils in einem Waldstück in der Heide statt, hinter dem Lokal Waldkater links. Erreichbar mit den Tramlinien 4 und 5, Haltestelle Heide.